Informationen
Strassen
Einrichtungen
Hatten
Navigation
Gemeinde Hatten
Hauptstraße 21
26209 Hatten

http://www.hatten.de

Hatten

160pxAbb. 1 Wappen von Hatten
Basisdaten
Bundesland Niedersachsen
Höhe 14 m
PLZ 26209
Vorwahl 04481, 04482
Gliederung 11 Ortsteile
Website www.hatten.de
Bürgermeister Christian Pundt (Parteilos)

Hatten ist eine Gemeinde im Landkreis Oldenburg in Niedersachsen mit etwa 14.000 Einwohnern. Sitz der Gemeinde ist Kirchhatten.

Geographie

Geographische Lage

Hatten befindet sich am Nordwestrand des Naturparks Wildeshauser Geest vom Oldenburger Stadtrand bis etwa 15 km (Luftlinie) südöstlich von Oldenburg und breitet sich mit seinen Ortsteilen, die teils inner- bzw. außerhalb des Naturparks liegen, östlich der Osenberge aus.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Hatten besteht aus folgenden elf Ortsteilen:

  • Bümmerstede-Ost
  • Dingstede
  • Hatterwüsting I und II
  • Kirchhatten I, II und III
  • Munderloh
  • Sandhatten
  • Sandkrug I, II und III
  • Sandtange
  • Schmede
  • Streekermoor I und II
  • Tweelbäke-Ost

Nachbargemeinden

Die Gemeinde Hatten (Oldb.) liegt südöstlich von Oldenburg, südwestlich von Hude, westlich von Ganderkesee, nördlich von Dötlingen, nord-nordöstlich von Großenkneten und östlich von Wardenburg.

Geschichte

Hatten oder auch Kirchhatten wurde als „Hatho“ erstmals im Jahre 860 urkundlich erwähnt.

„Hatho“ ist vom altdeutschen Hathus oder Hadu abgeleitet. Die Bedeutung lautet übersetzt „Krieg, Gott des Kriegsglücks und glücklicher Kämpfer“.

Politik

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde Hatten besteht aus 28 Ratsfrauen und Ratsherren. Die festgelegte Anzahl für eine Gemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 12.001 und 15.000 Einwohnern beträgt normalerweise 30 Ratsmitglieder. Auf Beschluss des Gemeinderates wurde diese Zahl um zwei Ratsmitglieder reduziert. Die 28 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Stimmberechtigt im Gemeinderat ist außerdem der hauptamtliche Bürgermeister Christian Pundt.

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2016 ergab das folgende Ergebnis:

Partei  Anteilige Stimmen  Anzahl Sitze  Veränderung Stimmen  Veränderung Sitze
SPD 36,96 % 10 +5,81 % +1
CDU 22,04 % 5 −2,11 % −1
FDP 17,61 % 5 +3,30 % +1
Bündnis 90/Die Grünen 12,55 % 4 −3,89 % 0
Freie Hatter Liste 10,82 % 3 +10,82 % +3
Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2016 lag mit 59,33 % über dem niedersächsischen Durchschnitt von 55,5 %. Zum Vergleich – bei der vorherigen Kommunalwahl vom 11. September 2011 lag die Wahlbeteiligung bei 58,14 %.

Bürgermeister

Bei den letzten Bürgermeisterwahlen am 16. Juni 2014 wurde Christian Pundt (parteiloser Kandidat der SPD) zum hauptamtlichen Bürgermeister gewählt. Bei der Stichwahl erhielt Pundt 54,34 % der Stimmen, sein Gegenkandidat Jörg Skatulla (Parteilos) 45,65 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 45,71 %. Christian Pundt trat sein Amt zum 1. November 2014 an und löste die seit 2006 amtierende Bürgermeisterin Elke Szepanski ab, die nicht mehr kandidierte.

Wappen

Das Wappen der Gemeinde Hatten zeigt zu Füßen von zwei Tannen das Oldenburger Grafenschild mit zwei waagerechten roten Streifen auf gelben (goldenem) Grund nach dem ältesten Wappen der Grafen von Oldenburg und Wildeshausen und darüber die aus demselben Wappen entnommene stilisierte Rose.

Flagge

Die Flagge der Gemeinde Hatten zeigt auf gelbem und grünem Tuch das Gemeindewappen.

Gemeindepartnerschaften

Hatten (Oldb.) pflegt Partnerschaften mit den Gemeinden

  • Auvers-le-Hamon in der Region Pays de la Loire (Frankreich), seit 1980
  • Machatschkala in Dagestan (Russland), seit 1989
  • Hatten (Bas-Rhin) im Elsass (Frankreich), seit 1990

Weiterhin bestehen seit 1990 partnerschaftliche Kontakte zu den deutschen Gemeinden und Ortschaften

  • Bad Sulza in Thüringen
  • Hoym in Sachsen-Anhalt
  • Zwenkau in Sachsen
  • Burg (Spreewald) in Brandenburg
  • Sandkrug in Chorin, Brandenburg
  • Leißling in Sachsen-Anhalt

Wirtschaft und Infrastruktur

Durch den Ortsteil Sandkrug verläuft die Bahnstrecke Oldenburg–Osnabrück. Dort verkehren stündlich, zu Hauptverkehrszeiten halbstündlich, Züge der NordWestBahn.

Die beiden Grundzentren Sandkrug und Kirchhatten sind staatlich anerkannte Erholungsorte, in der die Naherholung einen großen Stellenwert genießt.

In der Gemeinde Hatten liegen außerdem zwei Golfplätze und ein Freizeitzentrum mit Campingplatz und Freibad.

Die Golfplätze werden von den folgenden Golfclubs betrieben:

  • Golfclub Hatten e.V.
  • Golfclub Oldenburger Land

Weiterhin ist im Ortsteil Sandtange ein Flugplatz für Privatfliegerei vorhanden, auf dem der Club der Flieger (CdFO) ansässig ist und sich um die Belange der Privatfliegerei kümmert.

Sehenswürdigkeiten

Naturdenkmäler

  • Eiche bei Dingstede mit einem Brusthöhenumfang von 7,05 m (2016).

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

  • Anton I. von Aldenburg (1633–1680), Reichsgraf und Statthalter der Grafschaften Oldenburg und Delmenhorst
  • Heinrich Georg Diedrich Willers (1857–1907), Kunstmaler und Dorfpoet
  • Hermann von Wicht (1879–1942), Evangel. Theologe
  • Peter Suhrkamp (1891–1959), Verleger

Personen, die mit der Gemeinde verbunden sind

  • Eilert Tantzen (1929–2012), Forstmann, Gemeinde- und Kreispolitiker (FDP), Naturschützer und Genealoge, war langjährig Mitglied des Gemeinderates, Hatter Kreistagsabgeordneter sowie Bürgermeister.

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Hatten

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.

Deutschlandkarte
Stadtplan Hatten