Strassen
Einrichtungen
Betzdorf
Navigation
Deutschlandkarte
Stadtplan Betzdorf
Verbandsgemeindeverwaltung
Betzdorf
Hellerstr. 2
57518 Betzdorf

http://www.betzdorf.de

Betzdorf

160pxAbb. 1 Wappen von Betzdorf
Basisdaten
Bundesland Rheinland-Pfalz
Höhe 211 m
PLZ 57518
Vorwahl 02741
Gliederung 4 Stadtteile
Website www.vg-bg.de
Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer (SPD)

Betzdorf ist eine Stadt im Landkreis Altenkirchen im nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz. Sie ist Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Betzdorf ist eine Eisenbahnerstadt und gemäß Landesplanung als Mittelzentrum ausgewiesen.

Geographie

Die Stadt Betzdorf liegt etwa 20 km südwestlich von Siegen in einem Talkessel zwischen Westerwald im Süden und Siegerland im Norden. Hier mündet der Fluss Heller in die Sieg. Sie ist die größte Stadt im Landkreis Altenkirchen.

Zur Stadt gehören die Stadtteile Bruche, Dauersberg und Struthof.

Geschichte

Die erste sichere urkundliche Erwähnung Betzdorfs war 1249 auf einer Urkunde der Gräfin Mechthild von Sayn.

Das Wachstum des vorerst nicht sehr bedeutenden Ortes begann erst mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Köln-Deutz/Gießen mit einer Zweigstrecke von Betzdorf nach Siegen, womit Betzdorf zur Drehscheibe und Eisenbahnerstadt mit Rangierbahnhof für die umliegenden Eisenerzbergwerke wurde. 1882 war für die gewachsene katholische Gemeinde die neugotische St.-Ignatius-Kirche vollendet.

Am 1. April 1886 entstand durch Abtrennung der Gemeinden Betzdorf, Alsdorf (Westerwald), Grünebach, Sassenroth, Dauersberg, Scheuerfeld, Bruche und Wallmenroth von der Bürgermeisterei Kirchen (Sieg) die Bürgermeisterei Betzdorf. Die Gemeinde Bruche stieß 1907 durch Eingemeindung zu Betzdorf. 1935 wurden die Bürgermeistereien in Ämter umbenannt. Ihre Bedeutung als Eisenbahnknotenpunkt führte dazu, dass die Stadt im Zweiten Weltkrieg starken Luftangriffen ausgesetzt war, wodurch zwei Drittel der Stadt durch Bomben zerstört wurden. So fielen etwa am 12. März 1945 einem Luftangriff 61 Menschen zum Opfer. Dieser Angriff wurde von der 8. US-Luftflotte mit B-17-Bombern durchgeführt.

Nach dem Ausbruch der alliierten Streitkräfte aus dem Brückenkopf von Remagen Ende März 1945 stießen Verbände der First United States Army im April 1945 auch bei Betzdorf über die Sieg und bildeten dort einen Brückenkopf im Bereich von Oberbetzdorf-Molzberg. In diesem Bereich entwickelten sich noch heftige Gefechte zwischen den amerikanischen und den deutschen Divisionen, in deren Verlauf viele Soldaten beider Seiten ihr Leben verloren. Die Gefechte um Betzdorf dauerten bis zum 6. April 1945. Die Gegner waren die 8. und 78. Infanteriedivision auf amerikanischer und die 59. Infanteriedivision auf deutscher Seite.

1953 wurde Betzdorf Titularstadt. In den folgenden Jahren wurden fast alle Betzdorfer Eisenbahnanlagen und -einrichtungen, wie das Ausbesserungswerk, das Bahnbetriebswerk, das Bundesbahn-Betriebsamt, der Rangierbahnhof, die Bahnmeisterei, die Fernmeldemeisterei, die Bahnhofsverwaltung und die Güterabfertigung, stillgelegt, sodass Betzdorf heute nur mehr im Personenverkehr ein kleiner Eisenbahnknotenpunkt ist.

Am 7. Juni 1969 wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Dauersberg nach Betzdorf eingemeindet.

Durch die Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz wurde aus dem Amt Betzdorf schließlich die Verbandsgemeinde Betzdorf mit Verwaltungssitz in der Stadt Betzdorf, die zum 1. Januar 2017 in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain aufging.

; BevölkerungsentwicklungDie Entwicklung der Einwohnerzahl von Betzdorf bezogen auf das heutige Stadtgebiet; die Werte von 1871 bis 1987 beruhen auf Volkszählungen:

Jahr Einwohner
1815 401
1835 615
1871 1568
1905 6458
1939 8979
1950 9315
1961 10.300
Jahr Einwohner
1970 10.490
1987 10.154
1997 10.861
2005 10.451
2011 10.018
2017 10.139

Politik

Stadtrat

Der Stadtrat in Betzdorf besteht aus 28 Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer personalisierten Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Stadtbürgermeister als Vorsitzendem.

Die Sitzverteilung im Stadtrat:

Wahl SPD CDU GRÜNE FDP Linke FWG Gesamt
2019 9 9 4 3 1 2 28 Sitze
2014 10 11 3 1 3 28 Sitze
2009 10 9 3 3 3 28 Sitze
2004 7 15 1 2 3 28 Sitze

Bürgermeister

Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist Bernd Brato (SPD). Er kam im November 2006 durch Direktwahlen in die beiden Ämter des Stadtbürgermeisters für die Stadt Betzdorf, sowie als Bürgermeister für die Verbandsgemeinde, die er im Januar 2007 antrat. Zum 26. Mai 2019 gab er sein Amt ab. Bei den anschließenden Kommunalwahlen wurde Benjamin Geldsetzer (ebenfalls SPD) mit 57,6 % in das Amt des Stadtbürgermeisters gewählt.

Wappen

Städtepartnerschaften

Die Stadt Betzdorf pflegt Partnerschaften mit den Städten

  • Decize in Frankreich, seit 1965, und
  • Ross-on-Wye in England, Grafschaft Herefordshire, seit 1985.
  • Denizli in der Türkei hat seit 1966 eine Partnerschaft mit der Verbandsgemeinde Betzdorf.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

siehe auch: → Liste der Kulturdenkmäler in Betzdorf und Liste der Naturdenkmale in Betzdorf

Regelmäßige Veranstaltungen

Die größten regelmäßigen Veranstaltungen sind das Schützenfest Anfang September, des Schützenvereins Betzdorf, das Frühlingsfest im Mai, das Barbarafest im Oktober sowie der Betzdorfer Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende. Zusätzlich finden rund um das Jahr zahlreiche Veranstaltungen der Betzdorfer Vereine (Konzerte, Theater, Karneval u. a.) statt.

Weiterhin findet alle zwei Jahre die Betzdorfer City-Night statt, ein Radrennen durch die Betzdorfer Innenstadt, welches mit bekannten Radsportlern besetzt ist.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Die Stadt Betzdorf ist ein Eisenbahnknotenpunkt im Personennahverkehr mit Zugang zu den SPNV-Linien:

  • RE 9 der DB Regio (Aachen–Düren–Köln–Siegburg/Bonn–Au(Sieg)–Wissen(Sieg)–Betzdorf(Sieg)–Siegen) auf der Siegstrecke,
  • RB 90 und RB 93 (3LänderBahn) der Hessischen Landesbahn (HLB) (Limburg(Lahn)–Westerburg–Nistertal-Bad Marienberg–Hachenburg–Altenkirchen–Au(Sieg)–Betzdorf(Sieg)–Siegen–Kreuztal/Bad Berleburg) auf der Oberwesterwald-, Westerwald-Sieg- sowie Rothaar-Bahn,
  • RB 96 ebenfalls der HLB (Betzdorf(Sieg)–Herdorf–Neunkirchen–Burbach–Hickengrund–Haiger–Dillenburg) auf der Hellertalbahn sowie zur
  • RB 97 der Westerwaldbahn GmbH (Betzdorf(Sieg)–Daaden) auf der Daadetalbahn.

Bis zur Stilllegung der Asdorftalbahn gab es von Betzdorf aus auch Personenzugläufe bis Freudenberg bzw. Olpe/Dieringhausen.

Alternativ verkehren verschiedene Buslinien vom Busbahnhof im Zentrum der Stadt von vier Verkehrsgesellschaften, die Nachbargemeinden und andere Landkreise verbinden. Die meisten Fahrten dienen als Schulfahrten, weshalb sie hauptsächlich nur morgens und am frühen Mittag verkehren. Da die Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen nicht weit entfernt ist, werden dort zwangsläufig auch Gemeinden und Ortsteile mitbedient.

Betzdorf liegt ca. 20 Kilometer abseits der A 45 an der Bundesstraße 62. Der nächste regionale Flughafen ist der Siegerlandflughafen; die nächsten internationalen Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt am Main sind mit der Bahn zu erreichen.

Bildungseinrichtungen

In Betzdorf gibt es zwei Grundschulen, die Bertha-von-Suttner Realschule plus, die Integrierte Gesamtschule Geschwister Scholl Betzdorf-Kirchen, das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium sowie jeweils eine Berufsbildende Schule, eine Bücherei und eine Volkshochschule.

Freizeit- und Sportanlagen

Neben mehreren kleineren Sportplätzen gibt es in Betzdorf das Eurogreen-Stadion „Auf dem Bühl“, das als Heimstadion der SG 06 Betzdorf dient und im Eigentum der Stadt ist, sowie die Freizeitsportanlage Molzberg, die der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain und der Verbandsgemeinde Kirchen gehören. Das Freizeitbad Molzberg wird ebenfalls von den beiden Verbandsgemeinden betrieben.

Elektrische Energieversorgung

Wenige Kilometer südlich der Kernstadt befindet sich ein nach dem in der Nähe gelegenen Ortsteil Dauersberg benanntes Umspannwerk, das Schaltanlagen für 380, 220 und 110 kV beinhaltet. Es ist einer der größten Knotenpunkte im deutschen Energieversorgungsnetz, an dem ein Großteil der die Metropolregionen Rhein-Ruhr und Rhein-Main verbindenden Hochspannungsleitungen zusammenläuft.

siehe auch: → Umspannwerk Dauersberg

Kuriositäten

Betzdorf war im Besitz des größten Ostereis Deutschlands, das sich am Ortseingang an der B 62 (aus Richtung Kirchen kommend) befand. Es kam auf eine Höhe von 9,27 m und einen Durchmesser von 5,71 m. Das Osterei entstand im Frühjahr 2008 im Rahmen der „Stadtgespräche Betzdorf“. Da es mehrmals durch Vandalen beschädigt wurde, verpackte man es zuletzt in einem großen Jutetuch, bis es schließlich im Oktober 2011 entfernt wurde.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Peter Günther (1882–1918), Weltmeister im Radfahren 1911
  • Fritz Pullig (1887–1963), Flugpionier
  • Robert Götz (1892–1978), Volksliederkomponist (Aus grauer Städte Mauern zieh’n wir durch Wald und Feld; Jenseits des Tales standen ihre Zelte)
  • Heinz Vonhoff (1922–1998), Volksschullehrer, Religionslehrer und Schriftsteller
  • Helmut Steinbach (1929–2019), Dirigent
  • Erhard Rittershaus (1931–2006), Manager und Politiker
  • Hermann-Josef Burbach (1935–2013), katholischer Rundfunkbeauftragter im WDR und Mitglied des Rundfunkrates
  • Norbert Heinen (* 1936), Landrat
  • Brigitte Wormbs (* 1937), Gartenarchitektin und Autorin
  • Heribert Schwan (* 1944), Schriftsteller und Autor zahlreicher Fernseh-Dokumentationen
  • Stefan Baldus (* 1949), Politiker
  • Gerhard Mester (* 1956), Karikaturist
  • Matthias Deutschmann (* 1958), Kabarettist
  • Jürgen Alzen (* 1962 in Kirchen), Automobil-Rennfahrer
  • Uwe Alzen (* 1967 in Kirchen), Automobil-Rennfahrer
  • Katharina Schultens (* 1980 in Kirchen), Schriftstellerin

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben

  • Karl Hartmann (1857–1910); Mundartdichter und Internatsgründer

Weblinks

Hinweis

Dieser Artikel wurde aus der deutschsprachigen Wikipedia entnommen. Den Originalartikel finden Sie unter http://de.wikipedia.org/wiki/Betzdorf

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.